Lage
Raumvermietung

BLOG

5 Wege Deutsch in der Schweiz zu lernen!

5 WEGE UM DEUTSCH IN DER SCHWEIZ ZU LERNEN

Es ist nicht einfach, Deutsch in der Schweiz zu lernen. Lebt man in der Deutschschweiz, ist man überall, auf der Strasse, im Geschäft, beim Amt oder beim Arzt, mit dem Schweizerdialekt konfrontiert. Beginnt man Hochdeutsch zu sprechen, sind die Menschen so nett und versuchen uns zu helfen, indem sie sofort zum Englisch wechseln. Und dann ist die Sache gegessen. Hier ein paar Tipps, die LanguageMasters Studis einsetzen, um Hochdeutsch zu mission possible zu machen.

  1. Kein Stress, sprich einfach!

Egal, wo und mit wem, traue dich Deutsch zu sprechen und versuche dabei zu bleiben! Denk nicht an die deutsche Grammatik…oder die richtige Deklination, Dativ, Genitiv? 99% der deutschen Verben verlangen Akkusativ – also im Zweifelsfall benutze einfach Akkusativ, so bist du immer auf der sicheren Seite.

  1. Sei konsequent!

Sprich so oft wie möglich Deutsch. Bleibst du konsequent, ist die Chance gross, dass dein Gegenüber mitmacht und ihr könnt die ganze Konversation auf Deutsch führen. Mit der Zeit verbessern sich die Deklinationsendungen, aber es kommt nicht von alleine.

  1. Sprach-Infektion

Benutze alle möglichen Mittel, um so oft wie möglich Kontakt mit Deutsch zu haben. Hier eine kleine Wahl: Webseiten mit Hörtexten (www.deutsche-welle.de, www.deutsch-perfekt.de) Apps (Duolingo), Podcasts, Filme in Originalsprache, LanguageMasters Facebook Gruppe (https://www.facebook.com/groups/germantricksandtips/)

  1. Das reale Leben – Nutze jede Gelegenheit zum Sprechen!

In LanguageMasters Kursen sind interaktive Einheiten, wie Sightspeaking, Backen oder Kochen auf Deutsch integriert. Es ist jedoch nie genug. Versuche in jeder Situation, deine Deutschkenntnisse anzuwenden. Übung macht den Meister bzw. Master 😉

  1. Finde einen Tandem-Partner

Ist es immer noch zu wenig praktische Übung? Kein Problem! Wie wäre es mit einem Tandem-Partner? LanguageMasters bieten die Möglichkeit, mit anderen Studenten in Kontakt zu treten und sich sprachlich gegenseitig zu unterstützen. Probiere es aus! (http://languagemasters.ch/de/tandem-pool/)

Gosia Kubat, Zürich, 02.08.17

Flying pigs and other peculiarities

Do you know what idioms are…? Basically, idioms talk in images. So, when someone is up to her/his ears in work for instance, it means that she/he has a lot to do. Or when you are talking about someone and this someone turns up at that moment, you say speak of the devil. There are a lot of idioms whose figurative meaning can easily be guessed by looking at the individual words and imagine the situation they describe. For example, when pigs fly is used to suggest that something will never happen. And since pigs hardly ever fly, this situation seems perfectly clear and well imaginable. Almost the same goes for the expression once in a blue moon which is used if something happens very, very rarely. However, there are also a lot of idioms whose meaning is not easy to guess. Or would you know off the cuff that break a leg is used to wish someone good luck? Or that spill the beans means that someone gave away a secret? If you are raining on someone’s parade, you spoil something for that person and if you set out to go on a wild goose chase you are about to do something that is absolutely pointless. Idioms come in many different forms and shapes that create mental images. It’s interesting and sometimes really funny to see how these images seem to differ slightly in many cultures. This makes idioms a complex, sometimes highly abstract matter, but once you have learnt the ropes, it will all be a piece of cake to you. So, with that in mind: Break a leg! ?

Written by Désirée, Zürich Oktober 2017, LanguageMasters

Hinterlasse eine Antwort


Working Hours

  • Monday7:30am - 9pm
  • Tuesday7:30am - 9pm
  • Wednesday7:30am - 9pm
  • Thursday7:30am - 9pm
  • Friday7:30am - 9pm
  • Saturday9am - 3pm
  • SundayClosed
Archive

Kategorien