Lage
Raumvermietung

Englischkurs – Lernen Sie die Weltsprache und begeben Sie sich auf neue Abenteuer

Englischkurs – Lernen Sie die Weltsprache und begeben Sie sich auf neue Abenteuer

In der globalisierten Berufswelt wird Englisch immer wichtiger.Haben Sie Englisch als Fremdsprache mal gelernt und es ist ein wenig eingerostet? Brauchen Sie einen Auffrischungskurs? Kein Problem: Spezielle Englischkurse für Erwachsene helfen, die vergessenen Vokabeln wieder hervorzuholen und das Vokabular stets zu erweitern.

Englisch gilt als die Weltsprache. Wer die englische Sprache beherrscht, kommt bei internationalen Kontakten also sehr viel weiter – und das nicht nur während privater Reisen, sondern vor allem im Geschäftsleben.

Nicht jeder hat jedoch Vokabeln und Grammatik aus der Schulzeit behalten – oft ist im Laufe der Jahre vieles in Vergessenheit geraten. Andere sind leider nie in den Genuss eines wirklich guten und nachhaltigen Englischunterrichts in der Schule gekommen. Das macht jedoch nichts. Denn auch Erwachsene können ihr Englisch noch aufpolieren und bereits nach wenigen Monaten mit neuen Fertigkeiten glänzen.

Wer die Wahl hat – mit speziellen Englischkursen Schwerpunkte setzen

Der Klassiker für das Sprachenlernen ist nach wie vor der Sprachkurs, wie ihn viele Sprachschulen – so auch die LanguageMasters – anbieten. Hier treffen Lernwillige auf Gleichgesinnte, mitunter entstehen gar Freundschaften fürs Leben. Im Englischkurs werden die Sprachschüler einer der sechs Niveaustufen – von A1 für absolute Anfänger bis C2 für Muttersprachniveau – zugeteilt. Lehrinhalte und Unterrichtsmaterialien sind auf die verschiedenen Niveaustufen ausgerichtet. Bei der Kurswahl sollten sich Lernwillige zudem überlegen, welchem Zweck der Kurs dienen soll. Standard- und Intensivkurse ohne Spezifizierung bedienen alle vier grossen sprachlichen Fertigkeiten – Verstehen, Lesen, Sprechen und Schreiben – gleichermassen. Sprachschüler können so alle vier trainieren. Oder mit speziellen Kursen Schwerpunkte setzen – zum Beispiel mit Grammatik-, Konversations- oder Businesskursen, mit Interviewtrainings, Social Workshops oder berufsbezogenen Lektionen.

Zusätzlich bereiten spezielle Kurse auf die Prüfungen der verschiedenen Zertifikate vor. Englischkenntnisse werden vor allem mit dem Europäischen Sprachzertifikat (TELC), aber auch mit dem Test of English as a Foreign Language (TOEFL) sowie den CAMBRIDGE English Exam oder dem International English Language Testing System (IELTS) nachgewiesen.

Reisen, Tandem, Filme schauen – praktische Ergänzungen zum Englischkurs

Sprachkurse finden in der Regel ein- bis zweimal wöchentlich statt. Wem das nicht reicht oder wer nicht regelmässig zum bestimmten Termin Zeit hat, kann bei LanguageMasters auch Privatstunden buchen. Im eins-zu-eins-Unterricht lernt es sich gleich viel intensiver – es ist aber auch anstrengender.
Intensivieren können Sprachschüler den Lernerfolg aber auch, indem sie verschiedene Möglichkeiten, Englisch zu lernen, kombinieren. So können sie zusätzlich zum Englischkurs zu Hause eine Lernsoftware oder eine Vokabel-App nutzen. Zusätzlich helfen englischsprachige Filme und Bücher, das Gehirn auf die neue Sprache zu trainieren.
Spannender ist es jedoch, sich mit einem Tandem-Partner auf einen Kaffee oder im Park zu treffen. Hier bieten sich Englisch-Muttersprachler an, die neu in der Schweiz sind und Deutsch lernen wollen. Wichtig ist jedoch, dass beide in etwa das gleiche Niveau haben, sich regelmässig treffen und zu Beginn die Rahmenbedingungen festlegen. So wird zum Beispiel eine Stunde ausschliesslich Englisch, die zweite Stunde ausschliesslich Deutsch gesprochen. Wer keinen Muttersprachler kennt, kann in den Sprachschulen nachfragen oder in sozialen Netzwerken suchen.

Eine weitere spannende Methode, die Englischkenntnisse zu verbessern, sind Sprachreisen. In Grossbritannien und Australien, in den USA oder Kanada, auf Malta und in Südafrika werden Englischkurse für Erwachsene sowie Teens angeboten – Freizeitaktivitäten inklusive. Wer die Sprachreise für den Job nutzen möchte, fährt in das Land, mit dem er beruflich zu tun hat. So lernt er nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur und sozialen Gepflogenheiten.
Allen Methoden gemein ist aber: Wer sich auf die neue Sprache einlässt und sich nicht scheut, seine neugewonnenen Fähigkeiten in der Praxis – sei es mit Geschäftspartnern im Ausland, während des Jahresurlaubs oder mit dem Tandem-Partner – einzusetzen, wird schnell Erfolge erzielen und Spass am Lernen haben.

Hinterlasse eine Antwort


Working Hours

  • Monday7:30am - 9pm
  • Tuesday7:30am - 9pm
  • Wednesday7:30am - 9pm
  • Thursday7:30am - 9pm
  • Friday7:30am - 9pm
  • Saturday9am - 3pm
  • SundayClosed
Archive

Kategorien